Rafael Sommerfeld

Regionalleiter

Nordrhein-Wesfalen

01621826438

5 Fragen

5 Antworten

Was hat dich zum Hilfswerk geführt?

Der Hang zum Samariter hat mich zum Hilfswerk geführt. Mir war schon immer wichtig anderen Menschen zu helfen und gerade durch meine eigene familiäre Situation mit zwei schwerkranken Großeltern ist mir das nochmal ein Stück mehr bewusst geworden, dass ich raus aus dem alten Job und rein in den sozialen Bereich möchte.

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre beim Hilfswerk beschreiben?

In einem stetig sich verändernden wachsenden Start-up Unternehmen sind alle Feuer und Flamme. Alle ziehen an einem Strang, wir sind ein Team und arbeiten uns zu. Keine Ellenbogengesellschaft, sondern Hingabe für die eine Sache, nämlich Unterstützung der Menschen, die wirklich Hilfe benötigen. Die Stimmung ist nie wirklich angespannt. Unangenehme Themen werden offen angesprochen und nicht verschwiegen bis es zu spät ist. Das ist essentiell für eine gute Zusammenarbeit.

Welche Sachen an deinem Job machen dir besonders Spaß?

Jeder Tag ist anders. Keiner gleicht dem anderen und die Erstgespräche mit den Kunden sind sehr angenehm, da man zu weit über 90% dankbare Menschen vor sich sitzen hat. Dankbarkeit ist hier das Stichwort. Dadurch weiß man am Ende des Tages immer, wofür man morgens aufsteht.

Was war dein größter Erfolg beim Hilfswerk?

Es ist nicht nur ein Erfolg, es setzt sich vielmehr aus vielen kleinen Erfolgserlebnissen zusammen. Das Gefühl, wenn du bisher gelernte Kompetenzen anwenden kannst, wie z.B. ein CRM Excel Tool zur Vereinfachung der Disposition der Mitarbeiter und Kunden, erfolgreiche Kooperationsgespräche, die am Ende Früchte tragen, zufriedene Mitarbeiter. Das schönste Gefühl sind zufriedene Mitarbeiter und zufriedene Kunden. Dann weißt du, du erledigst deine Arbeit richtig.

Das Hilfswerk in einem Satz für dich?

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

© 2021 Hilfswerk GbR - Alle Rechte vorbehalten

  • Facebook Social Icon
  • Instagram